Klartext - Richartz Technische Dokumentation 
Rudolf F. Richartz Schriftsteller           
                  

Technische Dokumentation

Zu den heute im Gebrauch befindlichen technischen Geräten, Maschinen und Anlagen, ist eine "Benutzeranleitung" unum-gänglich. Dazu hat man den Überbegriff "Technische Dokumentation" geprägt. Diese besteht aus sehr unterschiedlichen Dokumenten. Im Einzelfall können es Montageanleitungen, Bedienungs-, und Wartungsanleitungen sein, zusammen in einem Band oder auch getrennt in verschiedene Bücher, Ordner usw..
Zur Wartungsdokumentation kann auch ein Wartungsplan und eine Schmierliste gehören. Um Reparaturen zu ermöglichen ist eine Reparaturanleitung sowie eine Ersatzteilliete unbedingt erforderlich.
Nicht bei jedem Produkt ist der gesamte Umfang einer solchen Dokumentation erforderlich.

"Eine wichtige Fuktion der Dokumentation ist, auf Gefahren die mit der Nutzung verbunden sind, hinzuweisen. Besonders auf solche, welche nicht direkt zu erkennen sind. Auch auf mögliche missbräuchliche Verwendung, muss hingewiesen werden."

Eine Technische Dokumentation muss so abgefasst (erstellt) sein, dass alle Texte, Grafiken und Bilder für den Nutzer leicht verständlich sind!

 

 

 

 

 


Schauen Sie sich zwei Beispiele an:

- Anlagendoku zu einer Klärschlammtrocknugsanlage

- Explosionszeichnung zu einer Ersatzteilliste